Dienstag, 12-Dez.-2017, 00:39:15




 Persönliche Mitteilungen()
[
[ Neue Beiträge · Teilnehmer · Forum Regeln · Suche · RSS ]
Seite 1 von 11
Forum » Call of Duty Black Ops II » News » Call of Duty: Die Geschichte im Zombiemodus
Call of Duty: Die Geschichte im Zombiemodus
<
DarknomisDatum: Donnerstag, 20-Sept.-2012, 21:30:56 | Nachricht # 1
Major
Gruppe: Geprüfte
Nachrichten: 149
Auszeichnungen: 0
Ruf: 2
Status: Offline
„Launch in 3...2...1...“. Drei Raketen zünden und rasen mit voller Geschwindigkeit auf die Erde zu. Die Story um die vier Protagonisten des Zombie-Modus aus Call of Duty: World at War und Black Ops endet mit einem riesigen Feuerball und lässt ein offenes Ende mit vielen ungeklärten Fragen zurück. Mit der Veröffentlichung von Black Ops II könnte die Story eine Fortsetzung bekommen und zumindest einige Antworten liefern, denn der Zombie-Modus ist definitiv wieder mit dabei!

Was viele nicht wissen: Hinter dem stumpfen Abschlachten von Zombies steckt eine interessante und sehr durchdachte Hintergrundgeschichte. Diese lässt viel Raum für Spekulationen für den Zombie-Modus von Black Ops II.


Die Vorgeschichte:

Ein gewisser Dr. Ludvig Maxis verschießt vom Mond aus drei Raketen auf die Erde und zerstört sie. Soweit waren wir bereits. Doch wie konnte es dazu kommen? Fangen wir am besten ganz vorne an!

Dr. Maxis und sein Wissenschaftler-Team, die sogenannte Group 935, wurden im zweiten Weltkrieg von der deutschen Nazi-Regierung damit beauftragt, Super-Soldaten zu erschaffen. Dieses Projekt nannte sich „Der Riese“. Dr. Edward Richtofen, einer der vier spielbaren Charaktere, war ebenfalls Teil dieses Teams.



Das Logo der Group 935

Zusammen konstruierten und erschufen sie übernatürliche Geräte wie die Ray-Gun, die Pack-a-Punch-Maschine und die Teleporter. Doch Richtofen war sauer auf Maxis, da dieser sich in seine Assistentin Sophia verliebt hatte und nicht mehr konzentriert genug arbeiten konnte. Deshalb beschloss Richtofen eines Tages Maxis zu stürzen, die Kontrolle über die Group 935 zu übernehmen und die Weltherrschaft an sich zu reißen. Bei der Durchführung einiger Testläufe mit den Teleportern witterte Richtofen seine Chance, dies durchzuziehen.


Samanthas Hund Fluffy nach dem missglückten Experiment

Maxis war frustriert von zahlreichen Fehlversuchen und schob kurzerhand den Hund seiner Tochter Samantha in den Teleporter. Doch dabei geschah ein Unglück: Der Hund wurde zombifiziert und verwandelte sich in den ersten der "Höllenhunde". Als Samantha zu ihrem Vater in den Testraum stürmte, nutzte Richtofen die Situation, sperrte beide mit dem Hund ein und aktivierte den Teleporter. Im Glauben, sie damit umgebracht zu haben wollte Richtofen das Ganze wie einen Unfall aussehen lassen. Er befreite die durch experimentelle Fehlversuche entstandenen Zombies und inszenierte eine Invasion. Gemeinsam mit drei weiteren spielbaren Charakteren, dem Amerikaner Tank Dempsey, dem Russen Nikolai Belinski und Takeo Masaki aus Japan kämpfte sich Richtofen von Schauplatz zu Schauplatz, stets mit dem Ziel der Weltherrschaft vor Augen.


Die vier Protagonisten des Zombie-Modus

Für ihn gibt es nur einen Weg, dieses Ziel zu erreichen. In einer Raumstation auf dem Mond befindet sich eine Pyramide, mit der man die Kontrolle über alle Zombies erlangen kann. Nachdem Richtofen alle nötigen Artefakte gesammelt hat, teleportiert er sich und sein Team zu dieser Station auf dem Mond. Dort macht er jedoch eine schockierende Entdeckung: Samantha, die tot geglaubte Tochter von Maxis, lebt und kontrolliert die Zombies mit Hilfe der Pyramide. Sie will Rache an Richtofen nehmen.


Samantha im Inneren der Pyramide in der Mondstation

Richtofen setzt jedoch seine Artefakte ein und tauscht den Körper mit Samantha. Seine drei Mitstreiter merken erst jetzt, dass Richtofen sie verraten und nur benutzt hat. Doch es ist bereits zu spät, um seinen Plan zu verhindern. Richtofen, nun im Körper von Samantha, ist jetzt in der Lage alle Zombies zu kontrollieren und die Weltherrschaft an sich zu reißen. Doch kurz vor der Erfüllung seiner Träume meldet sich Dr. Maxis und macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Er feuert drei Raketen auf die Erde, vernichtet diese und zerschlägt damit Richtofens Pläne. Wo nichts mehr ist, kann auch nichts mehr beherrscht werden. Doch war dies nicht das Ende der Zombie-Weltherrschaft!


Spekulationen um die Zombiestory in Black Ops II:

Die Erde ist zerstört. Wie geht es nun weiter mit der Story? Richtofen hat alle verraten und ist doch so kurz vor seinem Ziel gescheitert. Nach dem Körpertausch mit Samantha sagt selbige: "But I want my body back! And I will destroy that evil Richtofen for taking daddy away!" Verbünden sich in Black Ops II möglicherweise die drei verbliebenen Helden mit Samantha, um Richtofen endgültig aufzuhalten? Er sitzt nämlich weiterhin in der Pyramide und hat die Kontrolle über die Zombies.

Und was ist mit Dr. Maxis passiert? Unklar ist, ob er das Experiment mit dem Höllenhund überlebt hat, oder nicht. Samantha will Rache dafür, dass Richtofen „ihr den Vater weggenommen hat“. Heißt es nun, dass er verstorben oder verschollen ist? Fragen über Fragen, auf die man in einer möglichen Fortsetzung gut eingehen könnte. Dempsey, Belinski, Masaki und Samantha könnten zum Beispiel mit einem Teleporter zurück in die Vergangenheit reisen, um die Zerstörung der Erde und Richtofens Vorhaben rechtzeitig aufzuhalten.

Wer weiß, was Treyarch für den Zombie-Modus in Black Ops II alles geplant hat. Vielleicht verwerfen sie ja auch die alte Story komplett, belassen es bei einem offenen Ende und fangen etwas völlig Neues an? Im Moment kann man nur spekulieren




Ein Zombie aus dem kürzlich veröffentlichten Black Ops 2 Zombie Preview Trailer, achtet auf die blau leuchtenden Augen


Eintrag wurde bearbeitet von Darknomis - Donnerstag, 20-Sept.-2012, 21:38:01
 
Forum » Call of Duty Black Ops II » News » Call of Duty: Die Geschichte im Zombiemodus
Seite 1 von 11
Suche:


Copyright MyCorp © 2017